Schützenpanzer WARRIOR FV510 MCV

Im Jahre 1969 wurde der Auftrag zur Ablösung des Mannschaftstransportwagens der FV 432 APC durch einen neuen Schützenpanzer erteilt. Acht Jahre später stellte der Generalunternehmer GKN Sankey zwölf Prototypen mit der Bezeichnung MCV 80 vor. Nach eingehenden Erprobungen wurde 1985 schließlich der Vertrag zur Herstellung von 1048 Schützenpanzern mit der Bezeichnung WARRIOR FV510 MCV abgeschlossen. Nach weiteren zwei Jahren erhielt die britische Armee die ersten Serienfahrzeuge; darunter auch weitere, in Serie produzierte Abarten, wie Zugführer, Artilleriebeobachtungs, Wartungs- und Bergefahrzeuge. In der Version des Schützenpanzers ist der WARRIOR mit einer 30mm BK und einem 7,62 mm MG in einem 2-Mann Turm ausgestattet. Angetrieben wird der WARRIOR durch einen V-8 Dieselmotor Perkins CV 8 TCA, gekoppelt mit einem Detroit Diesel Allison X300-4B Getriebe.

Technische Daten:

- Verwendungszweck: Schützenpanzer
- Herstellerland:Großbritannien
- Besatzung:3 + 7 Mann
- Gewicht:24,5 t
- Länge:6,34 m
- Breite:3,03 m
- Höhe:2,74 m
- Bodendruck: 0,68 kg/cm2
- Fahrbereich:660 Km (Straße)
- Geschwindigkeit:52 km/h
- Bewaffnung:BMK 30mm, 1 MG 7,62 mm

zurück