Modellbausätze

Für euch geöffnet, stellen wir hier einige Modellbausätze vor!!!

RC Tiger 1 von Torro im Maßstab 1/16 mit Infrarot Gefechtssystem

Nunja, eigentlich habe ich ja mit RC Panzern nichts am Hut, aber nach einer kreativen Pause im Panzermodellbau wollte ich mich mal wieder etwas anderem widmen. Auf einigen Modellbauaustellungen hatte mich der Maßstab 1/16 schon des öfteren Gereizt, und nach einigen gebauten Figuren muss nun auch mal ein Fahrzeug her.

Also mal etwas Recherchiert und Kontakt mit unserem Modellbauhändler des Vertrauens (RL-Onlinecenter) aufgenommen und dann für das Modell von Torro entschieden.

Kurze Zeit später kam das große Paket zu Hause an. Stabil verpackt und auf einem Plastiksockel verschraubt machte das ganze schon einen hervorragenden Eindruck. Aber beim Auspacken wurde das erstaunen immer größer. Vor einem Stand ein wunderschöner Wehrmachtsgrauer Tiger 1, aber was viel schöner war, er sah nicht nach Spielzeug aus. Die Proportionen scheinen zu stimmen, die Markierungen wie Turmnummer etc. sehen perfekt aus und das Fahrzeug wurde sogar noch etwas gealtert. Also wenn man mal die Rote Diodenabdeckung am Fahrzeugheck und die RC Antenne wegdenkt, ein Super Standmodell.

Aber kommen wir erst nochmal zum RC Panzer in Ihm:
Zum Lieferumfang gehört eine Fernbedienung die leider etwas billig daherkommt, aber ihren Zweck erfüllt. Leider gehört zum Panzer kein Akku/Ladegerät zum Lieferumfang, das muss man extra Ordern und schläg nochmal extra mit ca. 20 Euro zu buche. Aber nachdem man Batterien in die Fernbedienung (Batterien nicht im Lieferumfang) und das Geladene Akku in den Bauch des Tigers gepflanzt hat kann es losgehen!

Gesteuert wird das Fahrzeug nach dem Lenkbremsen prinzip. Beide Regler nach Vorne, das Fahrzeug fährt geradeaus. Lässt man eine Seite los wird auf der Seite die Kette gebremst und der Tiger dreht in die Richtung. Zieht man nun den Hebel sogar zurück dreht ein Kette Rückwärts und die andere Vorwärts, dann macht der Panzer ein Wenden auf der Hochachse. Also wie bei einem echten Panzer, das weiß zu gefallen. Das beste ist aber, das die bewegungen auf weichem Boden sehr realistisch aussehen. Gerade auf Sand solltem man tunlichst Lenkbewegungen im Stand vermeiden, den bei dem gefederten Laufwerk schiebt sich dann gerne Sand und Dreck zwischen Kette und Laufrollen und die Kette läuft runter. Auch wie in der realität, wenn ich mich an meinen Panzerfahrlehrer erinnere: Lenkbewegungen im Gelände immer mit viel gas, damit die Kette stramm bleibt! ;-)
Auf glattem Boden im Haus (Lamminat/Fliesen) drehen die Ketten beim beschleunigen durch und das ganze wirkt eben nicht Real, also Spaßfaktor = Null. Daher erfreut sich meine Frau an Kettenspuren im Blumenbeet zwischen Buchsbäumchen und Rhododendron.

So was kann er noch: Achja! Turmdrehen, allerdings gibt es dafür nur einen Knopf. Etwas Blöd den man kann die Richtung in der er drehen soll nicht wirklich selbst bestimmen, den einmal gedrückt dreht er links, das nächstemal rechts. Klingt blöd, ist es auch! Vor allem da der Panzer über ein Duellsystem verfügt ist das anvisieren nicht so einfach und erfordert Übung. Beim drehen des Turmes erzeugt das Geräuschmodul ein Geräusch das nach Hydraulikpumpen erinnert. Nicht Original, aber was sollst. Ansonsten brabbelt die ganze Zeit der Maybach vor sich hin. Nun kann man die KWK noch heben und senken, ebenfalls mit einem Knopf und genauso wie beim Turmdrehen, also nicht so dolle! Was aber noch blöder ist, wenn man die Waffe senkt oder Hebt knattert das Soundmodul MG-geräusche. Etwas Sinnfrei, aber naja. Als weitere Funktion gibt es den Abschuss der KWK, dabei ruckt der Panzer zurück, die KWK zieht sich zurück und ein Abschussblitz wird durch eine Diode simuliert, naja und das Soundmodul gibt halt nen Knall von sich. Dieses kombiniert ist recht schön animiert und weiß zu gefallen.

Wie schon angedeutet hat der Panzer ein Duellsystem. Soll heißen, hat man zb. von Torro einen T-35/85, kann man sich mit diesem duellieren. Dazu haben die Fahrzeuge unterschiedliche Frequenzen um sich nicht gegenseitig zu stören. Und eben einige Ausfallfunktionen.

-Wird der Panzer getroffen, schüttelt er sich hin und her, eine Explosion ist zu hören und unter dem Turm leuchtet eine Diode auf.
-Nach 6 Treffern stellt der Panzer seine aktivität ein und kann 30 Sekunden nicht mehr gesteuert werden.

Diese Funktionen konnte ich aus Ermangelung eines Feindpanzers nicht ausprobieren.

Fazit: Ich habe den Tiger von Torro nun seid ca. 2 Monaten und kann sagen, er funktioniert immer noch einwandfrei. Natürlich drehe ich nicht jeden Tag meine Runden, aber wenn es draussen Trocken ist, dreht auch mein 8 jährige Tochter gerne mal nen Paar runden im Garten. Ich würde den RC Panzer als solides RC-Anfänger Fahrzeug bezeichnen, der in sachen Preis/Leistung besticht. Für Tüftler und Modellbauer bietet das Zubehörangebot reichlich möglichkeiten den Panzer individuell zu verändern/verbessern. Von daher würde ich eine absolute Kaufempfehlung geben!

© Andreas Wichmann