Modellbausätze

Für euch geöffnet, stellen wir hier einige Modellbausätze vor!!!

Jagdpanzer IV L/70 "Johann Huber" Dragon - DX05 1/35

Bei der Bausatznummer 9061 handelt es sich um eines von zwei Modellen die eigentlich exklusiv für die Dragon Expo 2005 in Atlanta produziert wurden. Wegen der großen Nachfrage hat sich Dragon aber vor einiger Zeit entschlossen diese beiden Modelle in den regulären Verkauf zu bringen.
Bei den beiden Modellen handelt es sich um einen Sherman und den hier genauer unter die Lupe genommenen Jagdpanzer IV L/70.
Besonderheit der Expo Modelle: es gibt keine zig Varianten an Decals oder Bemalungsvarianten, sondern es kann ein spezielles Vorbildfahrzeug gebaut werden.
Beim vorliegenden JgPz IV handelt es sich um das Fahrzeug des ROB-Gefreiten Johann Huber eingesetzt bei der 5. Kompanie/ II. Abt. PzRegt 25 "Rothenburg" / 7. Panzerdivision welches an der Ostfront 1945 eingesetzt wurde.

Zur Person des Reserve-Offizier-Bewerbers J. Huber kann ich jedem nur das "googlen" empfehlen. Dort finden sich einige Informationen.
Erwähnenswert scheint mir hier das es sich mal nicht um das 100. Fahrzeug eines absoluten und hinlänglich bekannten Panzer-Asses handelt wie M. Wittmann oder O. Carius, sondern um das Fahrzeug eines eher unbekannten.

Was erwartet einen nun aber wenn man die ca. 30,- Euro ausgegeben hat und den Karton öffnet?
Im Prinzip ein alt-bekanntes Modell. Aufgewertet mit einem Alu-Rohr und einem PE-Satz für die Seitenschürzen, welche auch im Bausatz des Jagdpanzer IV A-0 zu finden sind.
Die Schürzen machen dann aber doch etwas stutzig, da diese an dem zu bauenden Fahrzeug scheinbar überhaupt nicht angebracht waren. Denn die Bemalungsanleitung zeigt das Fahrzeug auch ohne. Die Bauanleitung geht aber natürlich auch die Anbringung ein. Scheint also so als wenn diese zwar eine nette Zugabe sind aber für diesen Bausatz keine Verwendung finden, es sei denn man mag sich nicht an dieses eine vorgegebene Fahrzeug halten.

Die Anleitung ist im "alten Dragon Stil" - also als gezeichnete Anleitung beiliegend.
In 23 Schritten führt diese sehr übersichtlich zum Ergebnis, sprich dem fertigen Modell.
An Decals finden sich nur die Balkenkreuze und die Fahrzeugnummer "405". Wer andere Fahrzeuge bauen möchte, ist hier also auf die Grabbelkiste oder den After-Market Bereich angewiesen.
Dragon üblich finden sich im Bausatz Plastik-Einzelgliedketten.

Alles in allem ein sehr interessanter Bausatz. Wenn natürlich auch nichts neues!
Im Fertigmodellbereich würde man wohl von einer Sammlervariante sprechen.

Preislich klafft die Preisschere bei dem Bausatz je nach Händler zwischen ca. 30,- und 35,- Euro.

© Frank Plag 2006